Die Belagerung von Malta

Ein Blog von Max de Bono

 


 

Die Belagerung Maltas fand 1565 statt. Voltaire (damals ein französischer Philosoph) sagte: „Nichts ist so berühmt wie die Belagerung Maltas.“ Die Belagerung markierte einen Stopp der Expansion des Osmanischen Reiches in das westliche Mittelmeer. Die Malteser waren deutlich in der Unterzahl. 40.000 Osmanen standen 6.500 Maltesern gegenüber.

Die Krankenschwester von Suleiman, einer prächtigen Tochter sei von einer Galeere gefangen genommen worden sei. Eigentlich hatte Suleiman die Ritter aus Rhodos vertrieben, doch sie sind zurückgekehrt. Deswegen versammelte Suleiman sein Admiral und befahl ihnen, dass sie Malta erobern sollen.

Die Ritter von Malta waren die Blüte des europäischen Rittertums. Sie waren die zweiten Söhne adliger Häuser und sie legten religiöse Gelübde ab und hatten zwei große Ziele:

1. Sich um die Kranken kümmern

2. Das Christentum zu verteidigen

Sie hatten eine mächtige Marine und ein Großmeister namens Valet. Seine Spione in Konstantinopel sagten ihm, dass Suleiman vorhatte, Malta anzugreifen.

 

 

Was war damals in Europa los?

Die Osmanen hatten expandiert, sie hatten Ungarn in der Schlacht von Mohács (1526) erobert, Wien belagert (1529) und ihre Schiffe überfielen die Küste Italiens. In Europa herrschte allgemein die Angst, dass Sulaiman nicht aufzuhalten sei.

Malta liegt auf dem schmalen Teil des Mittelmeers, der das östliche vom westlichen Mittelmeer zwischen Sizilien und Afrika trennt. Es verfügt über einige der schönsten Naturhäfen der Welt und eignet sich daher ideal als Ausgangspunkt für Angriffe auf Italien und Europa.

 

 

Was ist passiert?

 

 

Die osmanische Flotte landete am 18. Mai in Marsaxlokk und am Tag darauf kam es zu Kämpfen. Obwohl die Anführer der Osmanen uneinig waren, was das weitere Vorgehen anging, wollte Piyale (Sulaimans bester Admiral) seine Schiffe im Hafen von Marsamxett festmachen. Dafür mussten sie jedoch Fort Saint Elmo erobern, das sehr gut verteidigt wurde. Mustafa, der Befehlshaber der Landstreitkräfte, wollte die alte Hauptstadt Mdina einnehmen und dann versuchen, Birgu und Senglia (die wichtigsten Verteidigungspunkte) einzunehmen, anstatt Fort Saint Elmo einzunehmen, aber Piyale gewann den Streit. Dragut war ein Korsar, der viel Erfahrung im Krieg hatte, er stimmte mit Mustafar über das weitere Vorgehen überein, aber als er ankam, war die Entscheidung bereits gefallen. Sie setzten Piyales Plan fort und obwohl sie dachten, sie hätten Fort Elmo in einer Woche einnehmen können, dauerte es bis zum 23. Juni. (Sie hatten nur bis Mitte September Zeit, da die See zu rau sein könnte und Schiffe durch Stürme beschädigt werden könnten, was dazu führen würde, dass sie in Malta festsitzen würden). Während die Osmanen St. Elmo angriffen, verstärkten die Ritter die Verteidigung von Birgu und Senglia und schleuderten unter anderem eine Kette zwischen den beiden Halbinseln.

Durch den Fall von Saint Elmo konnte die Flotte in den Hafen von Marsam Xett gelangen, was bedeutete, dass die Flotte sicher war. Unterdessen errichteten die Türken Geschützstellungen auf der Anhöhe über den Städten. Dann begannen sie, ihre besten Truppen zum Angriff nach Birgu und Senglia zu schicken. Drei Monate lang schickten sie eine Angriffswelle nach der anderen aus. Währenddessen sandete der Großmeister der Ritter Botschaften nach Sizilien mit der Bitte um Verstärkung, aber der Vizekönig Don Garcia de Toledo zögerte, seine Truppen nach Malta zu schicken, weil er dachte, die Osmanen würden Italien angreifen. Schließlich schickten sie ein paar hundert Verstärkungen, doch die Türken hielten es für deutlich mehr und flohen, da es bereits der 8. September war. Als Ergebnis dieses Sieges erhielten die Ritter von Malta große Geldsummen von europäischen Führern, die sie für den Bau von Valletta und den Bau von Befestigungsanlagen rund um Malta verwendeten.

 

 

Meine Meinung:

Malta wäre heute nicht dasselbe ohne das Geld, das aus der Schlacht kam, und es trug dazu bei, dass Malta ein eigenes Land wurde. Ich finde es ein sehr interessantes Thema und habe die Überreste der Befestigungsanlagen besichtigt, die von dieser Schlacht übriggeblieben sind.

 

 

Quellen:

https://twitter.com/digitalmapsaw/status/1434839849228554247?lang=de  (Datum: 20.10.2023)

https://historynuggets.squarespace.com/nuggets/2015/4/11/malta-1565  (Datum: 20.10.2023)

https://en.wikipedia.org/wiki/Great_Siege_of_Malta  (Datum: 20.10.2023)

 

On Key

Related Posts

Die Zukunft der Luftreinigung: Fa-UVC-Licht

Ein Blog von Timon Amesmann Far-UV In einer Welt, in der wir uns ständig mit Luftwegs Infektionen auseinandersetzen müssen, träumen einige Wissenschaftler, Aktivisten und Unternehmer

Die Bierpartei

Ein Blog von Jonathan Mattl Die Bierpartei Die Bierpartei, welche im Jahre 2015 von Dominik Wlazny alias Marco Pogo, erlebt, vor allem seit den Präsidentschaftswahlen

Das Attentat von Sarajevo 1914

Ein Blog von Aleksandra Vidakovic Wie kam es dazu? Das Königreich Serbien hatte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Pläne, ein großserbisches Reich zu errichten. Dieses

Die Antifaschistische Aktion

Notiz des Autors: Bei dem folgenden Blogpost handelt es sich um einen objektiven Bericht über die Antifa und ihre Ziele. Geschichte Die Antifaschistische Aktion entstand

Kinderinfluencer

Ein Blog von Lorena Oroz In einer digital geprägten Welt gewinnt der Einfluss von Social Media stetig an Bedeutung. Doch welche Auswirkungen hat dies auf