Lucy (Raumsonde)

Ein Blog von Marlene Reder


Die Raumsonde Lucy gehört der NASA und ist gebaut worden um 6 Asteroiden zu erkunden. Die NASA erhofft sich mit der Mission neue Erkenntnisse zu finden, wie das Sonnensystem und die Planeten entstanden sind.

Lucy, die Raumsonde ist nach dem Fossil „Lucy“ bezeichnet das ein über 3,2 Millionen Jahre altes weibliches Individuum ist und sehr viele Erkenntnisse erbracht hat. Genau das erhofft man eben auch von dieser Mission

Illustration von der Ausgefahrenen Raumsonde.

Ziel

Wie oben schon erwähnt will die Raumsonde 6 Asteroiden erkunden. 5 davon befinden sich in der Umlaufbahn des Jupiters. Diese Asteroiden nennt man dann Trojaner, sie eilen dem Jupiter entweder 60° voraus oder 60° nach. Die die vor raus eilen nennt man auch L4 Trojaner und die die nacheilen L5 Trojaner. Der 6. Asteroid ist ein Hauptgürtel Asteroid namens Donaldjohnson, dieser ist von den 6 am nächsten von der Erde ausgesehen und wird deswegen auch als erstes erkundet. Um klarzustellen, mit erkunden meint man die Raumsonde fliegt an den Asteroiden vorbei und versucht mit den Angebrachten Geräten (siehe weiter unten) möglichst viele Informationen sammeln.

Ablauf

  • Am 16. Oktober 2021 ist die Raumsonde von der Erde gestartet.
  • Am 19. Oktober 2021 hat man erfahren, dass einer der beiden Sonnenkollektoren nicht komplett ausgeklappt ist, dass aber kein großes Problem darstellt.
  • Am 18. November 2021 wurden alle Geräte erfolgreich getestet und in einen derzeitigen Ruhezustand versetzt.
  • Zwischen Mai und Juni 2022 wurde bekannt gegeben, dass der Sonnenkollektor sich weiter ausbreiten konnte.
  • Am 16. Oktober 2022, genau nach einem Jahr vom Start, holt sich Lucy ihren einen „Boost“, indem sie Proportional nahe an die Erde fliegt. Man sollte sie deswegen in Australien sogar mit bloßem Auge gesehen haben.

 

Im ersten Bild sieht man die Kurve die Lucy um die Erde gemacht hat und im zweiten Bild sieht man in welchem Abstand sie zur erde geflogen ist.

.

  • Am 12. Dezember 2024, nach einer 2 Jahre langen Reise, fliegt die Raumsonde erneut an der Erde vorbei, um sich einen weiteren „Boost“ zu holen um es anschließend zu den Asteroiden zu schaffen.
  • Am 20. April 2025 soll Lucy endlich an ihrem ersten Ziel, den Asteroiden Donaldjohnson aus dem Hauptgürtel vorbeifliegen.
  • Am 12. August 2027 soll Lucy planmäßig den ersten Jupiter-Trojan Eurybates erreicht haben.
  • Am 15. August 2027 soll Lucy den Jupiter-Trojan Polymele erreicht haben.
  • Am 18. April 2028 soll Lucy den Jupiter-Trojan Leucus erreicht haben.
  • Am 11. November 2028 soll Lucy den Jupiter-Trojan Orus erreicht haben.
  • Am 25. Dezember 2030 Fliegt Lucy ein drittes Mal an der Erde vorbei, um sich wieder einen „Boost“ zu holen um dann im weiteren verlauf die L5 Trojaner besuchen zu können.
  • Am 3. März 2033 erreicht Lucy dann den Doppelasteroid Patroclus und Menoetius.
  • Danach ist das Ende der Mission, jedoch wird Lucy weiterhin im Weltall herumfliegen.

Aufbau und Geräte der Sonde

Technische Daten:

  • Breite: 15,82 m
  • Höhe: 7,28 m (3,95 m in der Start-Konfiguration)
  • Tiefe: 2,00 m
  • Durchmesser der Solarpaneele: 7,3 m
  • Trockenmasse: 771 kg
  • Startmasse betankt: 1500 kg
  • Elektrische Leistung: 504 W bei Begegnung mit dem sonnenfernsten Objekt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lucy_(Raumsonde)

Angebrachte Geräte:

  • L’Ralph: Beschäftigt sich mit dem einfallenden Licht und spaltet dieses in einen Sichtbaren Bereich und einen infrarot Bereich auf. Die Bereiche werden dann von den zwei Instrumenten aus der L’Ralph eigentlich besteht bearbeitet. Der sichtbare Bereich wird vom Multispetral Visible Imaging Camera bearbeitet, dieser sendet Bilder. Der infrarot Bereich wird von dem Linear Etalon Imaging Spectral Array bearbeitet, das ein Infrarotspektrometer ist.
  • L’LORRI: Dieses Instrument ist wie L’Ralph eine Kamera, ist aber im Gegensatz dazu nicht beweglich. L’LORRI dient unteranderem als Navigation der Sonde und hält nach Ringsystemen oder Begleitobjekten Ausschau.
  • L’TES: Kann sehr gut weiter weg gelegenes Infrarot und Wärme war nehmen. Ist somit unteranderem zuständig für die Messung der Oberflächentemperatur der Asteroiden. Außerdem kann mit diesen Messungen auch die Materialeigenschaften festgestellt werden.
  • Radioschwerkraftexperiment: Das ist kein Bestimmtes Gerät, aber mithilfe der Sender und Antennen von Lucy und Bodenstationen auf der Erde, wird in diesem Experiment die Masse der Asteroiden ermittelt.
  • TTCam: Bei der TTCam handelt es sich um ein weitwinkeliges Kamera-Paar, das sich hauptsächlich der Navigation widmet. Und somit die Instrumentenplattform in Richtung des Asteroiden ausrichtet. Die Kamera wird aber zusätzlich auch Bilder von den Asteroiden machen.
On Key

Related Posts

Die Zukunft der Luftreinigung: Fa-UVC-Licht

Ein Blog von Timon Amesmann Far-UV In einer Welt, in der wir uns ständig mit Luftwegs Infektionen auseinandersetzen müssen, träumen einige Wissenschaftler, Aktivisten und Unternehmer

Die Bierpartei

Ein Blog von Jonathan Mattl Die Bierpartei Die Bierpartei, welche im Jahre 2015 von Dominik Wlazny alias Marco Pogo, erlebt, vor allem seit den Präsidentschaftswahlen

Das Attentat von Sarajevo 1914

Ein Blog von Aleksandra Vidakovic Wie kam es dazu? Das Königreich Serbien hatte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Pläne, ein großserbisches Reich zu errichten. Dieses

Die Antifaschistische Aktion

Notiz des Autors: Bei dem folgenden Blogpost handelt es sich um einen objektiven Bericht über die Antifa und ihre Ziele. Geschichte Die Antifaschistische Aktion entstand

Kinderinfluencer

Ein Blog von Lorena Oroz In einer digital geprägten Welt gewinnt der Einfluss von Social Media stetig an Bedeutung. Doch welche Auswirkungen hat dies auf