Die Zukunft der Luftreinigung: Fa-UVC-Licht

Ein Blog von Timon Amesmann

Far-UV

In einer Welt, in der wir uns ständig mit Luftwegs Infektionen auseinandersetzen müssen, träumen einige Wissenschaftler, Aktivisten und Unternehmer von einer Zukunft, in der diese Probleme der Vergangenheit angehören. Seit Menschengedenken sind Atemwegsinfektionen ein Begleiter der Menschheit. Von lästigen Erkältungen bis hin zu verheerende Pandemien wie Covid-19 haben uns diese Krankheiten immer wieder heimgesucht. Doch einige Experten glauben, dass wir uns nicht länger damit abfinden müssen. Sie setzen ihre Hoffnungen auf Far-UVC-Licht, eine Technologie, die Viren und Bakterien abtöten kann, ohne Menschen zu schaden.

Was ist Far-UVC-Licht?

Far-UVC-Licht ist eine spezielle Form von ultraviolettem Licht mit einer Wellenlänge von etwa 222 Nanometern (nm). Im Gegensatz zu herkömmlichem UV-Licht, das für den Menschen schädlich sein kann, wurde festgestellt, dass Far-UVC-Licht Viren und Bakterien abtöten kann, ohne gesundheitsschädliche Auswirkungen auf die Haut oder die Augen zu haben. Es wird angenommen, dass Far-UVC-Licht die DNA von Mikroorganismen zerstört und so ihre Fähigkeit zur Vermehrung und Infektion verringert. Diese Eigenschaft macht es zu einem vielversprechenden Werkzeug zur Bekämpfung von Luftwegs Infektionen in Innenräumen.

Mit dem Potenzial, eine Vielzahl von Krankheitserregern in der Luft zu zerstören, hat Far-UVC-Licht in jüngsten Studien gezeigt, dass es effektiv gegen Viren wie Influenza und sogar Covid-19 ist. Darüber hinaus scheint es für die menschliche Haut und die Augen weitgehend ungefährlich zu sein, was es zu einer vielversprechenden Option für den Einsatz in Innenräumen macht. Diese historische Entwicklung und die aktuellen Fortschritte lassen die Hoffnung aufkommen, dass Far-UVC-Licht in naher Zukunft eine Schlüsselrolle bei der Schaffung gesunder, keimfreier Innenräume spielen wird.

Die Geschichte von Far-UVC-Licht

Die Entwicklung von Far-UVC-Licht als potenzielle Lösung für Luftwegs Infektionen ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Innovation. Der Medizinphysiker David Brenner von der Columbia University spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung dieser Technologie. Angeregt durch die Notwendigkeit, postoperative Infektionen zu bekämpfen, experimentierte Brenner mit kürzeren Wellenlängen von UV-Licht, die eine geringere Eindringtiefe in die Haut haben, aber dennoch wirksam gegen Krankheitserreger sind. Nach Jahren intensiver Studien und Tests wurde Far-UVC-Licht als vielversprechende Methode zur Luftdesinfektion identifiziert, die sowohl effektiv als auch sicher für den menschlichen Einsatz ist.

Ein wegweisendes Experiment zur Wirksamkeit von UV-Strahlen wurde von den Wellses und dem Penn-Professor T.S. Wilder durchgeführt. Sie führten einen Pilotversuch an der Germantown Friends, einer Privatschule in Philadelphia, durch, um festzustellen, ob UV-Strahlung Krankheiten in einem realen Umfeld verhindern könnte. Im Jahr 1941 platzierten sie “Bestrahlungskammern” unter den Decken der Klassenräume; die Luft würde natürlich zu den Kammern aufsteigen, wo sie UV-Strahlen ausgesetzt wäre, die dazu bestimmt waren, Krankheitserreger abzutöten. Die Ergebnisse waren beeindruckend: Während einer Epidemie des Masernvirus waren nur 14,5 Prozent der Schüler in den mit Strahlung versehenen Klassenräumen infiziert. In den nicht bestrahlten Klassenräumen der Schule hingegen waren 55,3 Prozent infiziert. Dieses Experiment markierte einen Meilenstein in der Erforschung der UV-Strahlen als Mittel zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten.

Die Frage der Sicherheit und Umweltverträglichkeit

Trotz des vielversprechenden Potenzials von Far-UVC-Licht gibt es noch einige Fragen hinsichtlich seiner Sicherheit und Umweltverträglichkeit. Die Bestrahlung von Sauerstoffmolekülen durch Far-UVC-Licht erzeugt Ozon, eine Substanz, die für Menschen gefährlich sein kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass das erzeugte Ozon mit flüchtigen organischen Verbindungen interagieren und dadurch Feinstaub entsteht.

Ozon reizt die Atemwege, verursacht Husten, Kopfschmerzen oder Atembeschwerden. Auch Einschränkungen der Lungenfunktion sind möglich. Gerade bei körperlicher Anstrengung und bei erhöhtem Atemvolumen kann sich das verstärken.

Die Zukunft von Far-UVC-Licht und aktuelle Anwendungen

Trotz dieser Herausforderungen sind viele optimistisch, dass Far-UVC-Licht einen bedeutenden Beitrag zur Bekämpfung von Luftwegs Infektionen leisten kann. Bereits jetzt wird Far-UVC-Licht in einigen Umgebungen eingesetzt, wie beispielsweise in Schulen, Krankenhäusern und öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit weiteren Forschungen und Pilotprojekten, um die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Technologie zu überprüfen, könnten wir bald eine Zukunft haben, in der saubere, keimfreie Luft in Innenräumen die Norm ist.

On Key

Related Posts

Die Zukunft der Raumfahrt

Ein Blog von Florian Pluhar Die Zukunft der Raumfahrt Solange die Menschheit existiert, gab es immer wieder Menschen, die hoch zu den Sternen blickten und

Femizide in Wien

Ein Wochenthema von Alexander Bachinger Die neuesten Femizide in Wien Am Freitag dem 23 Februar 2024 wurden in Wien 5 Frauen von Männern ermordet. Zum

Die Zukunft der Luftreinigung: Fa-UVC-Licht

Ein Blog von Timon Amesmann Far-UV In einer Welt, in der wir uns ständig mit Luftwegs Infektionen auseinandersetzen müssen, träumen einige Wissenschaftler, Aktivisten und Unternehmer

Die Bierpartei

Ein Blog von Jonathan Mattl Die Bierpartei Die Bierpartei, welche im Jahre 2015 von Dominik Wlazny alias Marco Pogo, erlebt, vor allem seit den Präsidentschaftswahlen

Das Attentat von Sarajevo 1914

Ein Blog von Aleksandra Vidakovic Wie kam es dazu? Das Königreich Serbien hatte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Pläne, ein großserbisches Reich zu errichten. Dieses